CSS

Seit der Implementierung von CSS (=Cascading-Style-Sheets) hat sich das eigentliche Designen einer Website stark verändert. Noch vor einigen Jahren erstellte man das Layout einer Website noch mit unsichtbaren Tabellen und Auszeichnungsanweisungen direkt im Quelltext.

Heute kann man in einer ausgelagerten CSS-Datei sämtliche wichtigen Bausteine einer Website genau fassen und mit der gewünschten Darstellung versehen. Leider sind einige Auszeichnungsbefehle in den unterschiedlichen Browsern immer noch nicht vereinheitlicht. Dies liegt an den Browser-Herstellern, die sich nicht an die vorgegebenen Normen halten wollen. Trotzdem wiegen die Vorteile die auftauchenden Probleme beim Programmieren auf.


Vorteile mit CSS

  1. Flexible Layouts, die mit nur einer Datei designed werden können.
  2. Weniger Quelltext, was die Website "verschnellert" und die Arbeit der Suchmaschinen erleichtert.
  3. Hohes Maß an Barrierefreiheit.
  4. Relative Layouts, die an neue Ausgabemedien wie z.B. Blackberries und Handys gut angepasst werden können.
  5. Übersichtlicher Quelltext

Wie modern Websites nur mit (X)HTML und CSS gestaltet (=designed) werden können, zeigt der amerikanische Stardesigner Dan Cederholm auf seiner Firmen-Homepage.