Google-Webmastertools

Die Google-Webmastertools liefern Ihnen nützliche Informationen zur Verbesserung Ihrer Website für Google. Als erstes müssen Sie sich anmelden. Wenn Sie bereits einen Google-Account für Adwords-Kampagnen oder Google-Analytics besitzen, müssen Sie keinen neuen Account einrichten.

Zur vollen Funktionalität muss ein in den Webmastertools generierter Code (nur) auf der Startseite eingebaut werden.


Was bringen mir die Webmastertools?

Folgende nützliche Informationen können dort unter anderem abgerufen werden:

  1. Wann war der Crawler zuletzt da?
  2. Fehler und Probleme, die beim Seitenaufruf durch den Crawler aufgetaucht sind.
  3. Doppelte title und meta-Descriptions auf Ihrer Website.
  4. Statistische Daten wie z.B. die häufigsten Suchanfragen, bei denen Ihre Website angezeigt wurde.
  5. Die häufigsten Anfragen, über die User auf Ihre Website gelangt sind.
  6. Crawling-Statistiken
  7. Backlinks, die von Google gefunden werden (und damit wirken können!)
  8. Eine Übersicht über interne Links
  9. Eine Liste der häufigsten Suchbegriffe, die Google beim Crawlen Ihrer Website gefunden hat.

Folgende nützliche Aktionen können dort unter anderem ausgeführt werden:

  1. Die Einreichung einer Sitemap
  2. Die bevorzugte Domain festlegen (mit oder ohne www).
  3. Seiten aus dem Index löschen
  4. Einen Domainumzug melden