Linkpopularität

Die Linkpopularität beeinflusst das Ranking bei den Suchmaschinen in großem Maße. Jeder Link, der von außen auf Ihre Website zielt, vergößert die Chance, dass Ihre Seite im Internet gefunden wird. Viele eingehende Links (=hohe Linkpopularität) machen Ihre Website somit "wichtiger" für das Internet und deren Surfer.

Vereinfacht ausgedrückt heisst das also:

Je mehr Links, desto größer die Linkpopularität desto höher die Relevanz für Suchmaschinen und im Endeffekt auch das Suchmaschinen-Ranking.

Aber nicht nur die Quantität (=Anzahl) spielt eine Rolle, sondern auch die Qualität der eingehenden Links. Folgende Parameter bestimmen unter anderem die Qualität Ihrer Linkpopularität:

  • Die Stärke (Linkpopularität) der Website, von der der Link kommt.
    Ein Link von einer PageRank starken Seite bringt unter Umständen viel mehr wie 10 Links von schwachen Seiten.
  • Die Anzahl der abgehenden Links (=outbound links) von dieser Seite (auf der Ihr Link sitzt).
  • Das sprachliche und inhaltliche Umfeld des Links.
    Links von themenrelevanten Seiten sind besonders gut.
  • Linktexte mit wichtigen Suchbegriffen erhöhen die Relevanz für dieses Keyword.
  • Die Position des Links innerhalb des HTML-Quelltextes.
    Ein Footer-Link ist z.B. nicht so gut, wie ein Textlink innerhalb des Fließtextes.

Bitte informieren Sie sich in diesem Zusammenhang auch über den Google PageRank.


Aufbau Linkpopularität

Gute Websites mit hohem Informationsgehalt werden oftmals freiwillig von außen verlinkt und erhöhen so die Linkpopularität von alleine. Hier einige Tipps für den "normalen" Website-Betreiber:

  1. Tragen Sie Ihre Website in Webkataloge und Webverzeichnisse ein.
  2. Tragen Sie Ihre Website in Branchenverzeichnisse ein. Diese Verzeichnisse helfen oftmals auch der regionalen Relevanz und generieren Traffic.
  3. Veröffentlichen Sie von Zeit zu Zeit eine Presse-Meldung in den zahlreichen Online-Preseportalen. Neben einem Link den Sie bekommen, findet sich unter Umständen der eine oder andere User, der sich für Ihre Meldung interessiert.
  4. Beliebtes Mittel beim Linkaufbau sind Bookmarkdienste. Viele Betreiber setzen den Link automatisch auf nofollow, aber glücklicherweise gibt es noch Bookmardienste, die sich nicht von der "nofollow-Hysterie" haben anstecken lassen.
  5. Fragen Sie Verwandte, Freunde oder Geschäftspartner, ob Sie evtl. einen Link auf Ihre Website setzen.
  6. Für den Fall, dass Sie Sponsoring betreiben, sollten Sie eine Verlinkung auf Ihre Website als Pflichtbedingung in Ihre Sponsoren-Richtlinien aufnehmen.
  7. Linktausch war lange Zeit ein probates Mittel. Seit sich die Suchmaschinenbetreiber aber gegen den Aufbau von Links massiv wehren, sollte der Linktausch sehr achtsam durchgeführt werden.
    Verlinken sollten Sie nicht mehr nach dem Muster hin-und-her ("Du zu mir - ich zu Dir"). Besser ist eine Verlinkung im Kreis. Von Seite A nach B - von Seite B nach C - und von Seite C nach A.
  8. Verwenden Sie wichtige Suchbegriffe bei der Verlinkung, aber bitte nicht übertreiben!
  9. Verfassen Sie verschiedene Linktexte und Anmeldungstexte. Eine breit gemischte Sprache sichert Sie vor Problemen mit den Suchmaschinen!
  10. Beteiligen Sie sich an Diskussionen in Foren oder Weblogs. Vereinzelt lassen sich auch hier "zählbare" Links in Ihren Postings platzieren.

Bitte beachten Sie, dass der Aufbau von Linkpopularität langsam und stetig durchgeführt werden sollte. Erwarten Sie nicht gleich von jedem Link, dass er Sie unter die Top 3 bringt.
Sehen Sie diese Arbeit als eine Art "Investition in die Zukunft"! Falls Sie keine Zeit und Lust für Linkaufbau haben, fragen Sie doch einen SEO-Experten.