meta-Angaben / meta-Tags

Die meta-Angaben oder meta-Tags stehen im Kopf-Bereich (=head) eines HTML-Dokuments (=Quelltext). Sie werden bei Seitenaufruf an den Browser gesendet und sind auf der Website für den User nicht sichtbar. In den meta-Angaben können Sie unterschiedlichste Anweisungen für Web-Server, Web-Browser und Suchmaschinen festhalten.

Einige meta-Tags wurden in den letzten Jahren für Suchmaschinenoptimierung derart ausgeschlachtet, dass Ihr Nutzen mittlerweile nur noch sehr gering ist bzw. nicht mehr vorhanden ist.


Die für die Suchmaschinenoptimierung bekanntesten meta-Tags sind:

  • meta-Keywords
    <meta name="keywords" content="Keyword1, Keyword 2 usw.">
    Die meta-Keywords spielen bei den wichtigen Suchmaschinen keine Rolle mehr. Sie können getrost weggelassen werden.

  • meta-Robots
    <meta name="robots" content="index, follow">
    Die Suchmaschinen erfassen (=crawlen) das Internet täglich, so dass Sie die Suchmaschinen-Robots nicht "einladen" brauchen.
    Nützlich ist manchmal content="noindex, nofollow", um den Suchmaschinen den Eintritt zu bestimmten Inhalten zu verwehren. Deutlich besser funktioniert dies aber mit einer robots.txt-Datei.

    (Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang auch über rel="nofollow")

  • meta-Description
    <meta name="description" content="Beschreibungstext über 2 Zeilen, den man in den Suchergebnislisten sieht.">
    Die meta Description sehen Sie in den Suchtreffer-Listen der Suchmaschinen unter dem Linktext bzw. title. Eingegebene Suchbegriffe werden fett markiert. Findet die Suchmaschine eine bessere Textstelle bezogen auf die Suchanfrage, erscheint hier manchmal auch Text aus dem Inhaltsbereich der Website. Trotzdem ist der Nutzen für das Suchmaschinen-Ranking mittlerweile gering bzw. sogar gar nicht mehr vorhanden.

    Trotzdem aber ist die Description sehr wichtig:
    Ähnlich wie bei den Adwords-Anzeigen können Sie mit einem beschreibenden, einladenden Text den User dazubringen, gerade Ihre Seite unter den vielen Suchtreffern auszuwählen.

  • Geo-Meta-Tag
    <meta name="geo.position" content="47.0667;15.4500">
    Das Meta-Tag geo.position enthält Informationen über Längen- und Breitengrade. Bei den ortsbezogenen Suchanfragen (Kewyord + Region) könnte das Geo-Meta-Tag noch wichtig werden. Im Augenblick gibt es keine Hinweise, dass diese Tags für die Relevanz-Bewertung ausgewertet werden.

  • Andere zahlreiche meta-Angaben haben für das SEO keine Bedeutung. Mehr über Ihren Einsatz und die Funktion erfahren Sie auf www.selfhtml.org.

meta-Description

  1. Verwenden Sie eine sachliche, beschreibende Sprache.
  2. Versuchen Sie Neugier beim User zu wecken.
  3. Verwenden Sie das eine oder andere Keyword (in Maßen!).
  4. Bitte beachten Sie: Zu lange Beschreibungen werden abgeschnitten.

    Zur Ermittlung der optimalen Länge kopieren Sie einfach eine Description aus den Suchtreffer-Listen, bei der es genau passt. Verwenden Sie diese als eine Art Schablone, mit der Sie Ihre meta-Descriptions auf die passende Länge bringen.

Wichtig im Zusammenhang mit einem erfolgreichen SEO ist aber vorallem der title.