Suchbegriffe

Die Auswahl geeigneter Suchbegriffe (=Keywords) spielt eine wichtige Rolle bei der Website-Optimierung. Ein gutes Suchmaschinen Ranking für Begrifflichkeiten, die kein Internet-User verwendet, bringt Ihnen im Endeffekt nichts. Optimieren Sie Ihre Website für Suchbegriffe, die:

  • Ihnen Besucher bringen.
  • den Inhalt Ihrer Website wiederspiegeln.
  • Ihnen realistische Chancen auf Top-Positionen bei Google & Co. bieten.

Für 2 oder 3-teilige Begrifflichkeiten ist es meistens einfacher unter die Top-Ten zu kommen. Außerdem hat sich das Suchverhalten der Internet-User stark geändert, so dass Sie mit Wortkombinationen Ihre Zielgruppe oftmals besser abfangen können.

Mehr zum Thema "realistische Chancen" auf gute Rankings finden Sie unter Suchergebnisseiten.


Suchbegriffe finden

Um die Anfragehäufigkeit (=Wertigkeit) eines Suchbegriffes zu ermitteln, gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. Das Google Keyword-Tool bietet brauchbare Zahlen "aus erster Hand".
  2. Verschiedene Keyword-Datenbanken ermitteln Werte für die Anfragehäufigkeit von Suchbegriffen.
  3. Google-Trends ist ein kostenloser Service von Google. In einer vereinfachten Balken-Darstellung bekommt man eine ungefähre Einschätzung von Keyword-Wertigkeiten.
    Interessant ist hier auch die Darstellung der regionalen Verwendung von Suchbegriffen.
  4. Wenn Sie bereit sind ein wenig Geld zu investieren, können Sie über die Schaltung von Adwords-Kampagnen die Wertigkeit Ihrer Keywords anhand der Anzeigenaufrufe (=Impressions) herausfinden.
  5. Ein einfaches Mittel für die Keyword-Analyse ist eine Umfrage im Bekanntenkreis. Mit einer konkreten Frage wie z.B. "Mit welchen Begrifflichkeiten würdest Du Deinen Golfurlaub in Südtirol planen?" bekommt man schon erste Tendenzen über wichtige Suchbegriffe.


Viele Suchmaschinen liefern bei Singular bzw. Plural Anfragen mittlerweile sehr ähnliche oder gar gleiche Suchergebnisse. Richten Sie also Ihre Konzentration vorallem auf das Aufspüren von unterschiedlichen Schreibweisen und Synonymen.

Auch die Verwendung von Füllwörtern wie z.B. Präpositionen führt mittlerweile größtenteils zu identischen Suchergebnissen.


Suchbegriffe verwenden

Verwenden Sie niemals alle Suchwörter auf allen Seiten ihrer Website. Besser ist es
jeder (Unter-)Seite eine klares "sprachliches Gesicht" zu verpassen.

Die Suchbegriffe sollten an folgenden Punkten auftauchen:

  • im title (=Seitentitel)
  • in den Überschriften
  • im Text
  • in der URL
  • in Linktexten

Setzen Sie jeden Suchbegriff dezent ein. Die zu häufige Verwendung eines Keywords führt zur Über-Optimierung oder macht Sie eventuell sogar SPAM verdächtig, was verherende Folgen haben kann.

Eine einfache Regel lautet:

Was Ihre Besucher beim Lesen nicht stört, stört auch die Suchmaschine nicht!