Suchergebnisseiten

Um die Chancen auf gute Positionen bei den Suchmaschinen einzuschätzen, sollte man sich die Suchergebnisseiten (=Suchtreffer-Listen) für die angedachten Suchbegriffe genauer anschauen.

Nach der Durchführung einer solchen Konkurrenz-Analyse ergibt sich die weitere SEO-Strategie oftmals fast von selbst. Ganz nebenbei finden Sie außerdem heraus, wer Ihre Mitbewerber eigentlich sind und mit welchen Produkten, Dienstleistungen, Angeboten und sonstigen Inhalten diese sich im Internet aktuell präsentieren.


Chancen einschätzen

Um die Chancen für Top-Ten Platzierungen bei den Suchmaschinen einzuschätzen, sind folgende Punkte wichtig:

  1. die Suchtrefferanzahl
    • 5-stellige Trefferanzahlen sollten bei einer guten Suchmaschinen-Optimierung eigentlich kein Problem darstellen.
    • bei 6-stelligen Trefferanzahlen braucht man neben einer guten Optimierung auch Geduld und Zeit.
    • 7-stellige Suchtrefferanzahlen in den Suchergebnisseiten erfordern schon einen großen Aufwand und ständiges Optimieren.
    • ab 5 Millionen Suchtreffer wird es sehr schwer und ist langfristig nur realisierbar, wenn neben einer sehr guten Optimierung auch der Inhalt der Website in Umfang und Tiefe mit den Top-Positionen mithalten kann.
  2. PageRank der Mitkonkurrenten
  3. Sind die Top-Platzierungen Startseiten oder Unterseiten?
    • In der Regel ist die Startseite die stärkste Seite innerhalb einer gesamten Website. Wenn die vorderen Positionen in den Suchtreffer-Listen allesamt von Startseiten "belegt" sind, deutet dies daraufhin, dass es sich um Websites handelt, die nur dieses Thema behandeln. Wenn Sie dieses Thema auf Ihrer Website nur mit einer Unterseite abhandeln, wir es mitunter sehr schwierig hier "etwas zu Reißen".
  4. Ihr Inhalt (=Content) im Vergleich zur Konkurrenz
  5. Sind die Mitbewerber-Websites suchmaschinenoptimiert?