Suchmaschinen-SPAM

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Verwenden Sie keine unsauberen Tricks zur Beeinflussung der Suchtreffer-Listen.

Jahrelang hatte man den Eindruck, dass die Suchmaschinen-Betreiber den Tricks der Webmaster und "SEO-Experten" immer einen oder zwei Schritte hinterher waren. Mittlerweile ist deren Technologie aber so leistungsfähig, dass die Spielregeln ganz klar von Google & Co. bestimmt werden. Insbesondere Google erkennt SPAM mittlerweile sehr genau und straft Websites, die gegen die Richtlinien verstoß unerbittlich ab.

Bitte glauben Sie mir:
Gute Suchmaschinen-Rankings kann man auch mit richtlinienkonformem SEO erreichen.


SPAM-Techniken

  1. Keyword-Stuffing: Vermeiden Sie das exzessive Wiederholen Ihrer wichtigen Keywords innerhalb eines einzelnen HTML-Dokuments (=eindeutige URL). Besonders achtgeben sollten Sie:
    • im title
    • in der meta-Description
    • in alt-Tags
    • in title-Attributen (erscheint immer dann, wenn man mit Maus über einen Link fährt)
    • im Text
  2. Text-Hiding: Machen Sie in diesem Zusammenhang niemals Text oder Keywords im Quelltext unsichtbar!
  3. Hidden-Links: Setzen Sie niemals unsichtbare Links auf Ihrer Website!
  4. Doorway-Pages: Erstellen Sie keine Brückenseiten, die mit Keywords vollgestopft sind und nicht über eine normale Verlinkung zu erreichen sind. Diese Seiten dienen einzig und allem der Beeinflussung der Suchergebnis-Listen und sind SPAM.
  5. Cloaking:: Täuschen Sie die Suchmaschine niemals mit einer extra erstellten Seite, die den eigentlichen Inhalt der aufgerufenen Seite verschleiert.
  6. Verkaufen Sie keine Backlinks auf Ihrer Website.
  7. Kaufen Sie keine Backlinks für Ihre Website.
  8. Setzen Sie keine übermäßige Anzahl an Links auf eine Seite, die nichts mit ihrem Thema zu tun hat. Dies ist aus der Sicht der Suchmaschinen auffällig und deutet evtl. auf Linkverkauf hin.
  9. Setzen Sie keine Backlinks, die bei jedem Seitenaufruf durch einen Zufallsgenerator verändert werden.
    Neben einer hohen Anzahl an abgehenden Links ist vorallem eine hohe Fluktuation leicht messbar und in höchstem Maße verdächtig.
  10. Vermeiden Sie Links zu SPAM-verdächtigen Websites